Suche
Suche Menü

Der BVMW lädt ein und René Borbonus hilft mir respektvoller zu sein

020715_rené_borbonus_respekt_bvmw_uslar

Kommunikation und Sprache sind faszinierende Werkzeuge des Miteinanders und ich merke immer wieder, dass ich von beidem weniger Ahnung habe, als mir lieb ist. Ich spreche einfach und denke nicht viel über Feinheiten des Satzbaus, Nuancen eines Wortes und die versteckten Botschaften in meinen Aussagen nach. Bei Sprache bin ich noch unwissender, wie ich immer wieder feststellte, als mir meine italienische Freundin Loredana nach ihrem Deutschkurs freudestrahlend wahnsinnig tolle Grammtikregeln präsentiert hat. Wusstet Ihr, dass im Deutschen der Plural immer mit dem Artikel „die“ gebildet wird oder dass man in der Welt der Verneinungen „nicht“ für Verben und „kein“ für Nomen nutzt? Ich möchte nicht spazieren gehen und kein Fahrrad. Ich wusste das alles nicht, hab’s aber in der Regel wohl richtig gemacht. Doch warum schreibe ich das hier?

Ich bin mal wieder unterwegs gewesen, um zu sehen was sich so im Umland tut. Diesmal war ich auf dem Treffen des BVMW Südniedersachsen (BundesVerband Mittelständische Wirtschaft) in Uslar und hatte das Vergnügen einen unterhaltsamen Vortrag von Kommunikationscoach und Rhetorikexperten Renè Borbonus mitzuerleben und er hat trotz brütender Hitze in Sakko und langärmeligem Hemd inklusive Manschettenknöpfen, die mich visuell sehr erfreut haben, einen erfrischenden Input zum Thema R E S P E K T geboten, der mich geistig sehr erfreut hat.

Wie so oft erscheinen einem die Sachen schlüssig, sobald sie jemand ausspricht, so auch hier. Mehrfach habe ich mir innerlich vor die Stirn geklatscht und gedacht, hey Mist, genau das mache ich auch immer und hatte keinen Schimmer, dass das respektlos ist. Außerdem habe ich festgestellt, dass man sich immer wieder aktiv mit Themen wie Wertschätzung, Respekt oder gröber gefasst Kommunikation beschäftigen muss, damit man sich im Klaren ist und verinnerlicht, wie man kommunizieren möchte, wie man respektvoll agiert und damit auch Respekt bekommt. Danke für diesen Denkanstoss.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Danke besonders aber für das Bild des einstmals wütenden Autofahrers, der nun entspannt die depperten Raser vorbeiziehen lässt und dabei eine rote Clownsnase trägt. Gott sei dank habe ich die Notfall-Nase zu Weihnachten bekommen. Die wandert umgehend in meine Handtasche.

René Borbonus hält nicht nur Vorträge und coacht sondern hat aktuell ein Buch über Respekt geschrieben und ich bin mir sichern es ist genauso unterhaltsam wie sein Vortrag. Wenn ich mal wieder ein wenig Land sehe, werde ich es mir kaufen. Vielleicht ja die passende Sommerurlaubslektüre. Allen einen wunderbaren Sommer und bald gibt es noch weitere Neuigkeiten zu den Themen VIZTHINK und SKETCHAZINE. Bis dahin, nicht wegfliessen!

Borbonus_Buch

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.