Suche
Suche Menü

Was ich mache

Ich habe diverse Bereiche, in denen ich mich tummel. Hier mal ein kleiner Überblick.

SKETCHNOTES – Wie der Name meiner Firma schon verrät, ich bin Sketchnoterin. D.h. ich halte Informationen fest indem ich eine Kombination aus Wort und Schrift benutze. Das Format ist bei mir meistens DIN A4 oder DIN A 5. Inhaltlich können das Veranstaltungszusammenfassungen sein, Prozessbeschreibungen, Buchinhalte, Wissenswertes und alles was man sich vorstellen kann. Beispiele finden sich auf der Seite zum Beispiel für den BVMW.

GRAPHIC RECORDINGS – Bei Live-Veranstaltungen visualisiere ich simultan das Geschehen in großen Formaten (Metaplanwände, Kappa-Platten oder Graphic Walls) oder auch Digital mittels des IPads. Das ist etwas herausfordernd aber macht mir wahnsinnig viel Spaß. Viele der Graphic Recordings kann ich leider nicht zeigen, weil sie vertrauliche interne Prozesse darstellen.

ILLUSTRATIONEN – Ich habe bereits für einige Broschüren und Bücher Illustrationen entwickelt, die meistens eine Mischung aus Wort und Bild sind. Das nächste Projekt in dem Bereich beschäftigt sich mit Wissensvermittlung und ist jetzt schon ein Herzensprojekt von mir.  Ich werde berichten.

STRATEGISCHE BERATUNG – Manchmal kommen Menschen auf mich zu und erzählen, dass sie es schaffen ihr neues Konzept auf 30 Seiten zu verschriftlichen, aber es nicht so runterbrechen können, dass es ihre Kunden und manchmal sogar ihre Mitarbeiter verstehen. Da komme ich ins Spiel. Ich visualisiere das Konzept, das mir erzählt wird und gebe meine externe Sicht auf das Gehörte komprimiert und aufs Wesentliche reduziert wieder. Das wird hin und wieder auch bei Firmenübergaben genutzt, um das Wissen einer Generation an die nächste weiterzugeben.

WORKSHOPS & INHOUSE-SCHULUNGEN – Flipcharts werden zunehmend beliebter und Visualisierungsskills immer wichtiger für die Methoden im modernen Unternehmen. Von Design Thinking bis Personal Kanban finden sich schnelle und leicht verständliche Icons und Symbole. Ich bringe Menschen bei, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, einfache Bildsprache zu finden um Inhalte nachhaltiger auszubereiten. Freie Workshops wird es erst ab Frühjahr 2017 wieder geben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.